3 03.10.2019

Dom-Chor Neviges e.V. löst sich auf

Von |2019-10-06T16:40:35+01:0003.10.2019|Auftritte, Presse, Verein|

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Dom-Chor Neviges e.V. am 1.Oktober 2019 haben die Mitglieder mit qualifizierter Mehrheit beschlossen, den Verein zum 31.12. 2019 aufzulösen.

Grund war letztlich der Mangel an Nachwuchs von Sängerinnen und Sängern. Die notwendige Besetzung aller Stimmlagen wurde zusehends schwieriger, insbesondere, wenn noch Ausfälle der bestehenden Besetzung durch Krankheit, Urlaub etc. hinzu kamen. Diese personellen Engpässe führten zu Planungsunsicherheit, sodaß sich der Vorstand gezwungen sah, die Mitglieder zu einer außerordentlich Mitgliederversammlung einzuladen, die musikalischen Beweggründe zu erörtern und über die Zukunft des Chores zu entscheiden.

Die anwesenden Mitglieder beschlossen, daß der richtige Zeitpunkt für eine Auflösung des Vereins gekommen ist. Die hohe Altersstruktur des Chores und der fehlende Nachwuchs ließen keine andere Wahl.

Wir alle sind aber dankbar für die wunderbare gemeinsame Zeit und die schönen Erfolge, die wir feiern konnten. Insbesondere das Jubiläumsjahr 2018 mit dem 50-jährigen Weihefest des Mariendoms und dem 25- jährigen Chorjubiläum bleiben in bester Erinnerung. Insgesamt durften wir sechsundzwanzig Jahre lang zur Ehre Gottes singen, und darauf sind wir stolz. Wie bei jedem Abschied gehen wir mit Wehmut, aber wir gehen in Frieden mit einem positiven Rückblick auf die vergangenen Jahre 1993-2019.

Da wir ein Wallfahrtschor sind, wollen wir uns von all unseren Freunden und Förderern mit dem Abschluss der 338. Wallfahrt im Mariendom am 27.Oktober 2019 in der 10:00 Uhr Messe verabschieden. Wir danken allen, die uns in den vergangenen sechsundzwanzig Jahren treue Zuhörer waren und uns sowohl ideell als auch materiell unterstützt haben.

Der Dom-Chor wird zum Wallfahrtsabschluss das „ Deutsche Hochamt“ von Michael Haydn, unter der Leitung von Claus Tinnes, singen. An der Orgel werden wir begleitet von der Organistin Tzvetanka Spruck. Posaune: Michael Becker, Trompete: Markus Kramer, Horn: Maria Vornhusen, Kuhlohorn: Oliver Nicolai.

Reaktionen aus der Presse:

22 22.05.2019

Feier der hl. Eucharistie zu Christi Himmelfahrt

Von |2019-05-25T14:18:48+01:0022.05.2019|Auftritte, Verein|

Am Donnerstag, den 30.Mai 2019 , am Fest Christi Himmelfahrt wird der 51. Weihetag des Mariendoms Neviges gefeiert. Im Jahre 1968 wurde der Dom durch den chinesischen Bischof Vitus Chang  auf den Namen „Maria, Königin des Friedens“ geweiht. Joseph Kardinal Frings, der sich entscheidend für den Bau des Mariendoms eingesetzt hatte, war bei dieser Feier anwesend.

Seit vielen Jahren gestaltet unser Chor die Festmesse am Fest Christi Himmelfahrt um 10:00 Uhr musikalisch.

In diesem Jahr wird  die  „Missa Festiva“ von Christopher Tambling, die mit ihrer klanglichen Schönheit , Frische und Natürlichkeit bereits Ostern 2019 großen Zuspruch fand, nochmals erklingen.

Neben diesem relativ kurzen harmonischen Messordinarium ( Kyrie, Gloria, Sanctus, Agnes Dei) singen wir zur Gabenbereitung „Sei still in der Gegenwart des Herrn „ von David J. Evans und zur Kommunionausteilung „Focus iste“,  ein „musikalische Gebet“ von Anton Bruckner. An der Orgel werden wir wieder von der Organistin Tzvetanka Spruck begleitet.

Zelebrant der Festmesse ist der Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Konzelebranten sind Br. Dietmar, Br. Jakobus Maria, Br. Wolfgang und Br. Paul von den Franziskanern.

Anders als in den letzten Jahren findet im Anschluß an die Messe kein Fest auf dem Vorplatz des Domes statt.
4 04.02.2019

Neues Chorprojekt für Ostermontag 22. April 2019

Von |2019-03-27T08:20:04+01:0004.02.2019|Auftritte, Proben|

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Dom-Chores im Januar stellte unser Chorleiter sein Programm für das laufende Jahr vor. Es ist ein besonderes Jahr für ihn, denn er leitet den Dom-Chor nun seit 20 Jahren. Zu diesem Jubiläum möchte er mit uns eine Komposition des britischen Komponisten, Organisten und Chorleiters Christopher Tambling (1964-2015) einstudieren. Und zwar : „Missa Festiva“

Christopher Tambling war u.a. Musikdirektor in Perth in Schottland und arbeitete auch im dortigen Sinfonieorchester als Stadtorganist. Die letzten Jahre vor seinem frühen Tod war er u.a. Musikdirektor an der Downside School bei Bath und leitete dort auch den ältesten römisch-katholischen Schulchor Großbritanniens.

Christopher Tamblings Kompositionen sind häufig durch einen romantischen, expressiven und leicht fasslichen Stil gekennzeichnet. Sein kontinuierlicher Erfolg breitete sich weit über die Grenzen seines Landes aus.

Die klangliche Schönheit der „Missa Festiva“ mit ihrer ausgefeilten Harmonik und raffinierten Rhythmik löste bei uns Chormitgliedern Begeisterung aus, die schon in der ersten Probe spürbar wurde. Der freudige und optimistische Gestus dieser Messe ist unverkennbar.

Projektsängerinnen und -sänger sind herzlich willkommen. Das relativ kurze harmonische Messordinarium mit Frische und Natürlichkeit werden auch sie genießen. Bis Ostern proben wir diese Messe jeden Dienstagabend im Pilgersaal vor dem Mariendom.

Wir Sängerinnen und Sänger freuen uns auf dieses besondere Klangfest am Ostermontag.

26 26.11.2018

1. Weihnachtstag 2018 im Mariendom

Von |2018-12-19T18:02:32+01:0026.11.2018|Auftritte|

Die Freude über die Geburt Christi kommt an Weihnachten im Mariendom Neviges besonders auch musikalisch zum Ausdruck.

Traditionsgemäß singt unser Chor im Festhochamt am 1. Weihnachtstag um 10:00 Uhr.

In diesem Jahr haben wir aus diesem besonderen Anlass die „Pastoralmesse“
von Alois Bauer (1794 – 1872) 
einstudiert.

Alois Bauer stammt aus Reutte in Tirol. Er hat über viele Jahre als Chorregent in Klagenfurt gewirkt.Im 19. Jahrhundert zählte die „Pastoralmesse“ zu den am häufigsten aufgeführten Messen in Österreich. Die Messe ist klangschön – Elemente der weihnachtlichen-alpenländischen Musiktradition sind nicht zu überhören. Besonders stimmungsvoll wird es, wenn die großen Alphörner vor der Krippe spielen. Dies ist sicherlich ein besonderer musikalischer Höhepunkt im Mariendom und erfreut nicht nur uns, sondern gleichermaßen unsere Zuhörer.

Begleitet werden wir von einem kleinen Orchester. Gespielt werden eine Querflöte, zwei Klarinetten, zwei Hörner, zwei Trompeten, zwei Geigen, ein Cello, Pauken und Orgelpositiv.

Zur Gabenbereitung wird das bekannte Werk „Transeamus usque Bethlehem“ des katholischen Kirchenmusikers aus Schlesien Joseph Schnabel erklingen.

Zum Ende der Messe singen wir den beliebten Hymnus aus dem angelsächsischen Sprachraum: „Freu dich, Welt“(Joy to the world) von G.F. Händel (Satz von Bernhard Hemmerle)

Am 1. Weihnachtstag möchte unser Chor mit dieser volkstümlichen Weihnachtsmesse im alpenländischen Kolorit einen ganz besonderen musikalischen Glanz im Mariendom verbreiten.

11 11.10.2018

Wallfahrtsabschluss

Von |2018-12-19T18:05:35+01:0011.10.2018|Auftritte|

Am letzten Sonntag im Oktober endet wie immer die Wallfahrtszeit in Neviges, in diesem Jahr am Sonntag, den 28. Oktober.

Traditionsgemäß begleitet der Dom-Chor unter der Leitung von Claus Tinnes die Festmesse musikalisch. Diesmal singt der Chor:

die „Messe in C“ des österreichischen Komponisten der Romantik
Joseph Anton Bruckner (1824-1896)
Die Messe wird auch Windhaager Messe genannt.
Sie gehört zu den frühen Werken Bruckners, er
komponierte sie mit 18 Jahren,

sowie das „Ave verum “ des berühmten britischen Komponisten
Edward  William Elgar (1857- 1934), der auch die
bekannte Hymne „ Land of Hope and Glory“ schrieb.

Begleitet wird der Dom-Chor an der großen Seifert-Orgel von der Organistin Tzvetanka Spruck aus Neviges.

Die Messe zum Abschluss der 337. Wallfahrt im Mariendom zu Neviges wird von Weihbischof Ludger Schepers aus Essen zelebriert.