3 03.10.2019

Dom-Chor Neviges e.V. löst sich auf

Von |2019-10-22T19:12:41+01:0003.10.2019|Auftritte, Presse, Verein|

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Dom-Chor Neviges e.V. am 1.Oktober 2019 haben die Mitglieder mit qualifizierter Mehrheit beschlossen, den Verein zum 31.12. 2019 aufzulösen.

Grund war letztlich der Mangel an Nachwuchs von Sängerinnen und Sängern. Die notwendige Besetzung aller Stimmlagen wurde zusehends schwieriger, insbesondere, wenn noch Ausfälle der bestehenden Besetzung durch Krankheit, Urlaub etc. hinzu kamen. Diese personellen Engpässe führten zu Planungsunsicherheit, sodaß sich der Vorstand gezwungen sah, die Mitglieder zu einer außerordentlich Mitgliederversammlung einzuladen, die musikalischen Beweggründe zu erörtern und über die Zukunft des Chores zu entscheiden.

Die anwesenden Mitglieder beschlossen, daß der richtige Zeitpunkt für eine Auflösung des Vereins gekommen ist. Die hohe Altersstruktur des Chores und der fehlende Nachwuchs ließen keine andere Wahl.

Wir alle sind aber dankbar für die wunderbare gemeinsame Zeit und die schönen Erfolge, die wir feiern konnten. Insbesondere das Jubiläumsjahr 2018 mit dem 50-jährigen Weihefest des Mariendoms und dem 25- jährigen Chorjubiläum bleiben in bester Erinnerung. Insgesamt durften wir sechsundzwanzig Jahre lang zur Ehre Gottes singen, und darauf sind wir stolz. Wie bei jedem Abschied gehen wir mit Wehmut, aber wir gehen in Frieden mit einem positiven Rückblick auf die vergangenen Jahre 1993-2019.

Da wir ein Wallfahrtschor sind, wollen wir uns von all unseren Freunden und Förderern mit dem Abschluss der 338. Wallfahrt im Mariendom am 27.Oktober 2019 in der 10:00 Uhr Messe verabschieden. Wir danken allen, die uns in den vergangenen sechsundzwanzig Jahren treue Zuhörer waren und uns sowohl ideell als auch materiell unterstützt haben.

Der Dom-Chor wird zum Wallfahrtsabschluss das „ Deutsche Hochamt“ von Michael Haydn, unter der Leitung von Claus Tinnes, singen. An der Orgel werden wir begleitet von der Organistin Tzvetanka Spruck und acht Bläsern.

Reaktionen aus der Presse:

26 26.07.2018

Rückblick und Vorschau

Von |2018-09-11T20:45:56+01:0026.07.2018|Auftritte, Presse|

Ereignisreiche Wochen in der ersten Hälfte des Jubiläumsjahres des Mariendoms und unseres Chores liegen hinter uns. Mit großer Freude schauen wir zurück auf die gemeinsamen Projekte mit den anderen musikalischen Gruppen der Gemeinde, wie z.B.:

  • Die Wallfahrtseröffnung am 1. Mai, wo einige Dom-Chorsänger als Projektsänger beim Pfarrcäcilienchor mitgesungen haben.
  • Die Festmesse zum 50. Weihefest des Mariendoms zu Christi Himmelfahrt am 10.Mai
    mit dem Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.
    Zusammen mit der Gruppe InTakt gestalteten wir die Festmesse.
    Anschließend fand das große Domweihfest von Donnerstag bis Sonntag statt.
  • Der Chöretag am 12. Mai mit Stefan Scheidtweiler, der eigens für den Chortag in Neviges
    eine Kantate („Dein ist der Tag, dein ist auch die Nacht“) komponiert und sie persönlich
    mit allen Sängern einstudiert hat.
  • Das Mitmachkonzert in der Lanxessarena in Köln am 23.Juni
    im Rahmen der Festwoche „150 Jahre Diözesancäcilienverband“ sowie
  •  der gemeinsame Musikgottesdienst am 30.Juni im Mariendom,
    wo von den Kindergartenkindern bis zu den Chören alle mitwirkten.
  • Schließlich ist zu erwähnen unsere eigene 25-jährige Jubiläiumsfestmesse am 8. Juli mit Solisten und dem Bürgerhausorchester Collegium musicum Velbert unter der Leitung unseres Chorleiters Claus Tinnes.

(Einsingen vor der Jubiläumsmesse)

Die große Anerkennung in der Gemeinde war für uns alle wunderschön zu erleben, sowohl in der Festmesse als auch beim anschließendem Empfang.

Anbei hierzu ein Artikel aus der Westdeutschen Zeitung vom 9. Juli und aus der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung vom 24. Juli:

Unser Chor macht im August Sommerpause. Am 4. September beginnen wir dann mit den Proben wie gewohnt um 19:00 Uhr im Pilgersaal vor dem Mariendom. Im Fokus stehen dann die Messe für unsere Alten und Kranken am 16. September, der Abschluss der Wallfahrt am 28.Oktober und unser Auftritt am 1. Weihnachtstag.

Die Festmesse für den 1. Weihnachtstag wird wieder ein offenes Chorprojekt. Auch wer sich nicht langfristig an unseren Chor binden möchte, kann bei den Proben für den 1. Weihnachtstag mitmachen und ist herzlich willkommen.

Einstudiert wird eine im österreichischen Raum sehr beliebte Messe:

„Die Pastoralmesse“ von Alois Bauer, auch als „Alpenländische Weihnachtsmesse“ bekannt.

(Komponist und Konzertmeister 1794 – 1872)

13 13.05.2017

49. Fest der Domweihe, Christi Himmelfahrt am 25. Mai 2017

Von |2017-06-14T07:13:26+01:0013.05.2017|Auftritte, Presse, Verein|

Rund um den Mariendom findet am Donnerstag, den 25.Mai 2017  das kommende Domweihfest statt. Unser Chor ist wieder für den musikalischen Rahmen der Festmesse um 10:00 Uhr verantwortlich sowie für das gesellige Zusammensein auf dem Pilgerplatz nach dem Gottesdienst.

Hoher Besuch aus Köln hat sich angesagt. Erzbischof Rainer Kardinal Woelki wird zu Gast sein.

Wir werden im Pontifikalamt um 10:00 Uhr die „Deutsche Messe“ von Heinrich Walder singen. An der großen Orgel wird uns die Organistin Tzvetanka Spruck begleiten.

Nach dem Gottesdienst freuen wir uns über möglichst viele Gäste, die wir auch kulinarisch verwöhnen wollen. Neben heißen und kühlen Getränken, selbstgebackenen Kuchen und süssen Waffeln gibt es herzhafte Salate und natürlich Leckeres vom Grill. Hier sollte jeder das finden, was sein Herz begehrt.

Bücherfreunde dürfen wieder nach Herzenslust auf dem kleinen Flohmarkt stöbern, und auch unsere selbstgemachten Marmeladen können wieder erworben werden.

Die Erlöse des Tages kommen dem Dom-Chor zugute. Hiermit werden Orchester, Organisten und Solisten finanziert, die uns begleiten. Ganz besonders mit Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2018, in dem die 50jährige Domweihe und das 25jährige Bestehen unseres Chores gefeiert werden, freuen wir uns über gute Erlöse  beim diesjährigen Domweihfest und über die ein oder andere kleine Spende.

Wir wünschen uns Spitzenwetter wie im letzten Jahr und viele Besucher zur Festmesse und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein auf dem Pilgerplatz.